Loading...
X

MagicCon Teil 1 – kreativ

Eigentlich wollte ich diesen Teil ja schon vor der Con schreiben und dann danach veröffentlichen. Jetzt darf ich ihn mit Conblues schreiben oder so. 

Also MagicCon. Meine allererste Con und Orin möchte einen Bericht. Ich mach dann mal 2-3 Teile draus, weil alleine schon die Rückfahrt einen Post wert ist. (wer meine Instastory gesehen hat, hat eine Ahnung). 

Der heutige Teil ist für die Näher und Bastler, die hier rein gucken. Dann kommt der Teil für Orin und dann der für die Bahn. 

 

 

Aber erstmal wieso ich nach 16 Jahren dann doch mal auf die Con gefahren bin. Ich bin keine Starjägerin, brauche nicht wirklich Autogramme oder sowas, hätte keine Ahnung was ich sagen müsste. Dazu waren die RingCons am Anfang immer zum Semesterstart und dann mit Reisen und Geld verbunden (wobei das Geld eher das Problem war als das Reisen, aber direkt am Semesteranfang fand ich es eher blöd) und ich kannte ja niemanden und so weiter. Ich habe ja auch mehrere Jahre gebraucht, bis ich mich getraut habe zu fragen, ob ich auch auf die Pampa kommen könnte. Aber auf der Pampa gab es dann immer die Geschichten von den Cons. Also hatte ich eh schon das Gefühl alle zu kennen, die dort sind… letztes Jahr hatten wir überlegt auf die FedCon zu gehen, was aber irgendwie nicht wirklich geklappt hat und dieses Jahr ist FedCon eher eine BSG-Con und mit BSG habe ich nicht so viel am Hut. Also eher Magiccon als FedCon für mich. 

Als dann im Januar? nochmal Zimmer im Conhotel selbst frei geworden sind, habe ich mich spontan entschlossen, meine Familie daheim zu lassen und für ein Wochende zu meiner anderen Familie zu fahren. Auch wenn ich von den Schauspielern nur einen interessant fand, aber darum ging es mir nicht, sondern eben um die Menschen die ich kenne. Also Ticket, Zimmer und so besorgt. Und dann. 

Con ohne Cosplay geht nicht. Ein Outlander-Kleid zu nähen wäre dann doch etwas knapp gewesen. Und nachdem ich momentan eh am Shadowhunters-fangirlen bin und die Show ja auch “quite magical” ist war die Idee geboren. Statt zu nähen gab es also erstmal die Zalando-Bestellung für enge Jeans, Bikerjacken und Shirts mit Bändeln. Nachdem – bis auf die engen Jeans – der Rest auch sonst getragen werden würde (und vielleicht gewöhne ich mich noch an die engen Jeans) war das jetzt kein sehr grosses Opfer. Noch passendes Schuhwerk gesucht (das war schon wieder schwieriger, aber trotzdem machbar). 

Was braucht so ein Shadowhunter noch? Klar: Runen. In der Serie werden dafür temporäre Tattoos verwendet. Ich habe dann mal Papier sowohl für Tintenstrahl- als auch für Laserdrucker bestellt (ging natürlich nur nach DE) und rumprobiert. Mit Base und Settingsprays für Makeup, mit dem Papier, mit der Grösse mit der Positionierung. Am Ende hatte ich zwei DIN A4 Seiten mit Runen, die ich verwenden könnte, je nachdem welches Shirt ich anziehen würde. Das Papier für den Laserdrucker hat übrigens besser funktioniert. 

Im Vordergrund sieht man, das es eine Folie ist. 

Das nächste war die Stele, das Teil mit dem die Runen gemalt und “aktiviert” werden. Dazu war der Ausflug zum Edelsteinhändler nötig, denn ich brauchte einen Bergkristall. Und Fimo und Holzstäbchen und Silberfarbe. Und dann hatte ich eine Stele. 

Fimo und ich sind noch keine wirklichen Freunde….

 

Und dann brauchte ich noch eine Tasche. Weil enge Jeans und Dinge (TM) die man so durch die Gegend tragen muss passen nicht wirklich zusammen. Auch wenn ich sicher die Kamera dabei haben würde. Aber so eine Tasche für den Rest und für ohne Kamera wäre ja auch nicht schlecht. In der Serie haben sie Oberschenkelholster für die Waffen. Und meine Tasche sollte das in etwa darstellen. Also suchte ich nach Hüfttaschen oder Holster oder ähnliches als Schnittmuster und Anleitung und wurde bei Wilderdbeere fündig. Ich machte erstmal eine Probetasche aus einem Canvas-ähnlichen Stoff und dann ging es ans Kunstleder. Ein paar Sachen habe ich modifiziert, ich brauchte einen Oberschenkelgurt, ich wollte noch ein paar Schlaufen, die quasi für Dolche oä gedacht sein könnten. Ich mag keine Reissverschlüsse nähen und habe daher eine weitere Klappe drüber gemacht etc. Ein paar Bilder von der Entstehung stehen auf Instagram. Das fertige Teil hatte ich aber bisher noch nicht gezeigt. Ich wollte meinen Besuch auf der Con auch so ein bisschen als Überraschung gestalten. 

 

Letzer Schritt waren die Haare, die meine liebe Nachbarin mir schwarzbraun gemacht hat. Neue Farbe war eh nötig, und so wurde sie etwas dunkler als sonst. Insgesamt sieht es dann etwa so aus. Leider nur crappy Hotelzimmerspiegel und Bahnhofsselfie. Ich hoffe auf Aki. 

 

Edit: Ich war wohl deutlich zu müde als ich das hier geschrieben habe. Denn ich hatte jetzt mehrere Reaktionen, dass man den Beitrag nicht versteht. Daher hier ein paar Erklärungen für Nichteingeweihte und Nichtgeeks.

Forum: Herr-der-Ringe-Film-Forum. Auch bekannt als Grüne Hölle. Dort wo mein Herr der Ringe Fanherz 2002 einen Ort gefunden hat mich mit Gleichgesinnten auszutauschen wo auch die RingCon einen grossen Platz hat(te)

Orin: Userin im Forum und aktiv am Congeschehen beteiligt

MagicCon: Convention für alle möglichen Fantasy-Fandoms. 

FedCon: Convention für alle möglichen SciFi-Fandoms vom selben Veranstalter. (Fed wegen der Federation)

Pampa: Ein Bauernhof in Franken an dem sich jährlich User des Forums für eine Woche treffen und häufig mein einziger Urlaub im Jahr. 

Cosplay: Fans verkleiden sich als Figuren aus ihren Lieblingsfilmen oder -Serien. Häufig mit sehr viel Liebe und Zeit und Kreativität selbst gemachten Kostümen. 

Outlander: Fernsehserie basierend auf der Zeitreisensaga von Diana Gabaldon. (gibts bei Netflix)

Shadowhunters: Fernsehserie basierend auf den “Chroniken der Unterwelt” (the mortal instruments) von Cassandra Clare. Eine Welt in der es Dämonenjäger (Schattenjäger) gibt, die Dämonen töten. Weitere Bewohner der Schattenwelt sind Vampire, Werwölfe, Feen und Hexenmeister. 

Stele: Shadowhunters bekommen ihre Kräfte durch Engelsrunen, die sie mit einer “Stele” auf ihren Körper malen (in der Serie sind sie dann dauerhaft und werden mit der Stele aktiviert)

Aki: Forumsuser und Cosplayfotograf. 

 

 

 

Leave Your Observation

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.