Tag: Grüne Hölle

Notes of a Fortnight: KW 26+27

Die Ferienedition meiner Notes. Ich werde hoffentlich noch etwas ausführlicher berichten 😉

Lektüre: “a Dance with Dragons” von Georg R.R. Martin (s.912-Ende) Pampa und Urlaub, wurde ja mal Zeit, dass ich da durch komme. So lange les ich selten an einem Buch. Das Zeigt auch der Rest der Lektüre mit “Fünf” von Ursula Poznanski und “Die Mission des Wanderchirurgen” von Wolf Serno. Beides auf dem Kindle weggelesen.

 das Hottehü: In der Ferienzeit natürlich nicht mit Thijmen unterwegs gewesen. Dafür einen schönen Ausritt mit den Ponies vom Lindleshof. Eine Superumgebung zu Reiten, mit schönen Wiesenwegen, die zum Galoppieren einladen.

 erledigt: Tz ich hatte Urlaub, da erledigt man nur Sachen, wenn man ihn daheim verbringt 😀

 Caching: Urlaube eignen sich hervorragend zum Cachen. So sind meiner Liste jetzt noch mal gute 10 Caches dazugekommen. In Franken mit Usern in den Niederlanden mit Schwester (öh nö, irgendwie haben wir sie alle nicht gefunden) und danach dann nochmal auf der Heimfahrt.

WoW: tja, die mussten mal ohne uns auskommen. Laut Scotty ist inzwischen Raidtestphase für MOP. Meine Schätzung ist, dass im September das Addon erscheint.

sonst so: die ganz Kurzzusammenfassung: Urlaub. User, Pampa, Ponies, Hundis, Eselis, Pool, Seifenblasen, Cachen, Roxettekonzert, zu meiner Schwester fahren, Cachen gehen, zur Bataviawerf fahren, noch mehr cachen, nach Münster fahren noch mehr Cachen,  zum Efteling fahren, auf die Achterbahn verzichten (ähja, 70min Wartezeit, nein Danke) Nass gespritzt werden, noch mehr Seifenblasen,  durch den Märchenwald schlendern. Babyschwimmen mit meiner Nichte, nach Scheveningen fahren nochmal Cachen, von Gewitter geweckt werden mit Wassersturmshow,  einen Tag richtig rumfaulenzen und lesen, Fotoworkshop Makrofotografie im Diergaarde Blijdorp.  Wieder nach Hause fahren und dabei nochmal Cachen ;).

Picture of the Fortnight: dieser Schwan hat sich in Luzern fotografieren lassen.

Fotos vom Rohirrim-Ritt

Nach knapp einem Monat hab ich es dann doch geschafft. Ich habe die Bilder vom Rohrrim-Ritt im Mai tatsächlich mal bearbeitet und hochgeladen.

lothringen-mai-09_002 lothringen-mai-09_113

Das Wochenende war wie immer wunderschön, nur so langsam denke ich echt, dass sich die Bilder immer wiederholen. Aber es gibt ja jedes Jahr neue Jungpferdenasen, die sich der Kamera entgegenstrecken. Und nächstes Jahr ist dann immerhin ein Fohlen dabei, welches heraussticht. Leider ist es erst nach unserer Abfahrt auf die Welt gekommen und wird daher erst im Herbst oder nächstes Jahr vor die Linse kommen.

Die Bilder gibt es dorten. Noch ein Leider: es gab recht wenig Gewandung dabei.

Aber ich habe ja noch ein paar Mittelaltermarktbilder, die da noch vom letzten Jahr warten :whistle: , und am Wochenende geht ja quasi (für mich) die Saison los. Da gibts dann wieder neue Bilder.

Aber immerhin muss ich jetzt nicht mehr auf volle Filme und Entwicklungen warten. Denn ich bin jetzt Digital 😀 seit Anfang Mai habe ich die Sony Alpha 300 und muss mich da grad durchfieseln. Aber es gibt ja sowas wie eine Automatik, damit kommen ja auch schonmal gute Bilder zustande.

Green Hell Blog Tour – Bücherregale


Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken ~ Hermann Hesse
Und so hat jeder von uns seinen eigenen Reichtum in Form eines Bücherregales. Den wir hier vorstellen möchten. Was für Schätze verstecken sich dort? Wie ordnen andere Menschen ihre Bücher? Und – braucht man immer ein Bücherregal?

Da ich in einer (viel zu) kleinen Wohnung lebe, haben meine Bücher leider nicht alle einen schönen Platz bei mir gefunden, sie haben ein tristes Dasein im halbleeren Bücherregal bei meinen Eltern oder gar noch trister in Kisten. Aber schauen wir uns doch mal meine Beiden Regale an.

Auch bei mir herrscht Billy (nach langem gucken in anderen Möbelhäusern bin ich dahin zurückgekehrt und es ist Liebe)

regalhochgesamt regalkleingesamt

Dass neben dem schmalen Regal noch Platz für ein weiteres ist, täuscht, denn da geht die Terassentür hin auf. Das niedrige wartet ganz sehnsüchtig auf einen Aufsatz.

Aber jetzt mal im Detail. Ordnung: man kann erkennen, dass ich es versucht habe, immerhin sind in einem Regal fast nur Taschenbücher und im anderen die Gebundenen :smirk: Aber da hört es dann auch ganz schnell wieder auf.

regalhochebene1

Die oberste Ebene des schmalen Regals. Ganz oben drauf eine Mückentötungslampe eine Fotobox und ein little Blue Penguin aus NZ. Aber wir wollten ja über Bücher sprechen, also jetzt mal die erste Ebene: Hier tummelt sich noch eindeutig Fantasy, aber dann auch gleich in drei Sprachen. Wär ja sonst langweilig. Hinter dem Schaf steht das Niederländische. “Ravens Imperium” etwas anders aber dennoch sehr cool geschrieben. Der Rest sind alte Bekannte, Lord of the Rings, die Osten Ard Saga und His Dark Materials. Oben drauf mein Bandsquirrel, auch wenn ich damit nix mehr zu tun habe.

Nächste Ebene: regalhochebene2

Hier zeigt das Chaos erste Spuren, der Anfang des zweireihigen. Hinten stehen noch ein paar Elizabeth George Romane, der Rest der Serie ist gebunden und steht zum Teil bei meinen Eltern. Vorne wieder die Dreisprachigkeit, der King ist nicht von mir, sondern von meinem Freund 😉 Das blaue ist Michael Chrichtons Lost World (auch von meinem Freund) und Klunen ist eine Niederländische amüsante Blogsammlung.

regalhochebene3

Das Schwein ist ein Glücksschwein fürs Studium gewesen, es war aber eher ein 4er Schwein, weil viel besser waren meine Noten nicht. Hier fängt dann das verwerfliche “Bücher oben drauf” legen an, das sind bei mir aber meistens die Bücher, die ich noch nicht gelesen habe, und die danach meist einen festen Platz erhalten. Weil ich zuviel zocke, hat sich der Stapel etwas vergrößert. Ganz rechts ist ein Fotoalbum mit den Bildern von den Florian-Geyer-Festspielen. Das war richtig cool, dort zu fotografieren, weil ich wie ein Profi rumlaufen durfte und quasi direkt vor der Bühne sitzen durfte.

regalhochebeneunten

Und weil es unten eh nicht mehr zu erkennen ist, was da so alles ist, habe ich den Rest mal so zusammengefasst. Noch mehr Fantasy und Krimis (Kathy Reichs, Jeffrey Deaver – meine klassischen “Am Bahnhof/Flughafen und kein Buch dabei” Bücher).

Next:

regalkleinebene11

Oh sowas, da sind ja keine Bücher, doch 4, einmal Harry Potter2 in englisch und noch ein mir unbekanntes Buch von meinem Freund. Daneben dann die DVD auch von meinem Freund (24 und ST – DS9)

regalkleinebene2

Die Lücke ist Eragon 3 den ich gerade lese. (Schutzhülle liegt noch da, die gehen bei mir immer kaputt). Eigentlich Frevel, dass der neben der geliebten Otherlandsaga steht. Und was natürlich nicht fehlen darf: Harry Potter, wie man erkennen kann sind die ersten drei Bände schon älter 😉 weil sie noch nicht das “tolle” Blitzdesign” in der Schrift haben.

regalkleinebene3

Unten dann ein fröhliches Sammelsurium aus historischen Romanen und Fantasy und Krimis, es fehlt noch ganz dringend der dritte Bartimäus Band.

Was fehlt: Fachlichteratur – liegt bei meinen Eltern, Literatur-Literatur – liegt bei meinen Eltern. Beim Lesen möchte ich gerne abschalten und dazu sind die vorhandenen Bücher einfach am besten geeignet.

Vor mir hat Nimiel die Geheimnisse ihres Bücherregals gelüftet.

EDeN Treffen

Man war ich unfleißig. Damit der März nicht ganz leer wird, dann doch noch ein kleiner Bericht. Und damit ihr nicht glaubt, ich hab in der ganzen Zeit nix gemacht sag ich schon mal, dass da noch was nachkommt. Aber weil ich unlogisch sein kann, fang ich quasi von hinten an. Die anderen Erlebnisse seit ich wieder angekommen bin folgen dann.

Vergangenes Wochenende war ich in Bacharach am Rhein. Auf Burg Stahleck fand ein Treffen der Schreiberlinge und Fans des RPGs “EDeN – Reaktionen Radikaler Revoluzzer” statt.
Das RPG spielt in Hogwarts zur Zeit der 5. Harry Potter Bandes. Der hat aber keine Rolle. Die Charas befinden sich in der 6. Klasse und sind also ein Jahr weiter als Harry und sie haben eine Schülerzeitung die verboten worden ist. Inzwischen ist es auch soweit vom Canon entfernt, dass es schon fast eigenständig ist.

Wie auch immer, ich habe das RPG verfolgt und wollte x-mal auch einsteigen. Nachdem aber inzwischen 19 Leute daran mitschreiben, hab ich mich das auch gar nicht getraut. Ein weiterer Grund für mich auf das Treffen fahren zu wollen lag an den Mitschreibern. Alles Leute die ich im Forum regelmäßig les’ und auf mich unheimlich symphatisch wirkten.

Zunächst wollten sie ja auch keine Nicht-Schreiber dabei haben. Da aber einige abgesagt haben, durfte ich doch mit. Am Freitag hab ich mich also auf den Weg gemacht. Zunächst mit einiger Schwierigkeit gwen von der Schule abgeholt. Dann ab nach Bacharach. Nach Staus und einem Navi, dass nicht wusste wo es hin will haben wir es tatsächlich gefunden. Wir waren auch noch rechtzeitig zum Essen da.

Nachdem wir alle da waren haben wir nach dem Essen zusammengehockt und gelabert. Über das RPG über die Charas über das Forum und alles mögliche.

Am Samstag haben wir dann Burg Rheinfels angeguckt. Leider nicht ohne noch zwei Mitglieder auf Stahleck zu vergessen. Mit Hin- und Hertelefonieren haben wir uns aber auch wieder gefunden. Das Wetter hat auch nicht wirklich mitgespielt. Nach der Burgbesichtigung wollten wir eigentlich nach Rüdesheim ins Foltermuseum. Von Bingen aus kann man aber nur mit der nicht kostenlosen Fähre nach Rüdesheim. Mit vier Autos war uns das zu doof und wir beschlossen einen gemütlichen Tag auf der Burg zu machen. Der Gesprächsstoff ging uns eh nicht aus. Ob über “Den Russen” lästern oder OTPs (One True Pairing) zu finden. Der geplante Tanz ist so auch ins Wasser gefallen. Statt dessen wurde mir ein Chara angedichtet. Der hat auch was mit Tanzen zu tun 😉 mehr wird noch nicht verraten.

Die Zeitumstellung hat das ganze noch etwas schwieriger gestaltet. Um 1.40 Uhr (bzw 2.40) sind wir dann doch ins Bett gegangen.

Am Sonntag war das Wetter prompt besser, was wir dann noch nutzten um Fotos zu machen. Häuserweise, wobei ich dann bei den Hufflepuffs gelandet bin, weil Lena und shieldmaiden nicht zu zweit aufs Foto wollten und  Hufflepuff ja alle nimmt. Es gibt dann auch noch das Gruppenfoto mit allen und das Foto des Asteroidenfangens.

Das WE war soo toll, ich will das wiederholen. Es war so cool zu den Namen jetzt auch (lebende) Gesichter zu haben.

Die Bilder sind in meiner Fotogalerie im Forum zu finden.

Und weil wir jetzt DSL haben und ich meine DA mal wieder nach NZ geschickt habe gibt es jetzt endlich auch die Bilder aus den USA in meiner eigenen Fotogalerie.

Loading...
X