Tag: PMDD

Picture my Day oder die Sache mit den Abkürzungen

Ich musste am Freitag feststellen, dass ich meine bisherigen Picture My Day Day Beiträge immer falsch getagged hatte. Und heute dann auch noch – als ich es verbessern wollte – das ein Teil gleich gar nicht getagged war.

Nicht, dass ich glaube, dass es tatsächlich Menschen gibt, die die alten Beiträge noch angucken wollen (lesen wäre wohl etwas viel verlangt bei fast reinen Bilderposts), aber man könnte sie jetzt also theoretisch mit dem Tag PMDD finden. Warum ich da ständig ein PMMD draus machen will ist mir schleierhaft. Immerhin habe ich es bei den Blogtiteln meist doch noch rechtzeitig gemerkt.

PMDD #20 Karfreitag in Bildern

PMDD20Titel

Es ist mal wieder soweit. Es ist PMDD. Picture My Day Day. Wer hier schon länger liest, hat sicher schon den einen oder anderen gesehen. Das Prinzip ist “Tagebuchbloggen in Bildern” so wie auch 12von12 oder die Wochenenden in Bildern. Also gibt es mal wieder einen Einblick in meinen Tag. Nicht in 12, sondern in ein paar mehr, wenn auch nicht viel mehr Bildern. Mein Karfreitag war nämlich ein ziemlich öder Rumhängetag. Nicht mal raus geschafft haben wir es, weil uns der Nieselregen so gar nicht motiviert hat.

Bevor es losgeht, gibt es die obligatorischen Links.

Einmal der Owley, der dieses Mal die Orga übernommen hat. Danke dafür.

Einmal das FB-Event, wo sich vermutlich im laufe der nächsten Tage, die Links zu den Blogeinträgen finden werden.

Dann noch das Google-Doc mit den Teilnehmerliste, wo auch die Instagrammer und Facebooker und Twitterer gelistet werden. Alternativ kann man für die auch mit #PMDD20 finden.

Text gibt es zu den Bildern. Ich wünsche schon mal Frohe Ostern und hoffe euer Tag war spannender.

 

 

Picture my Day (Day) 18

PMD18 Es ist doch erst ein paar Tage her. Da gab es den Picture my Day (Day) 17 – es gibt Leute die bevorzugen das eine, die anderen das andere, mir ist es egal. Also den letzten. Ich hatte schon befürchtet, dass ich in der Zwischenzeit nur drei Posts gemacht hätte, aber es waren doch ein paar mehr. Und heute war es schon wieder so weit. Und weil Mann und Kinder schon schlafen hacke ich schnell den Post hier rein, sonst wird das wieder nichts.

Um nochmal auf den letzten zurück zu kommen. Ich habe herausgefunden, dass jemand dazu eine Infografik erstellt hat. Wie cool ist das denn, ich hoffe, dass es das von heute dann auch wieder gibt.

Aber gut. Sprechen wir von heute. Die Organisation war heute bei Leeri Leopard. Vielen Dank dafür. Es gibt auch eine Teilnehmerliste. Und wenn man auf Twitter oder Instagramm nach #PMMD18 sucht, findet man wohl auch weiter Bilder.

Ziel ist ja meinen Lesern bekannt. Fotografieren was der Tag hergibt oder so.

Heute hatte ich Besuch und ich wollte nicht zu aufdringlich sein. Ausserdem ging der Vormittag mit Aufräumen drauf, wer will denn bitte sowas sehen. Und als der Besuch weg war, sind wir erstmal alle eingeschlafen. Voll langweilig. Daher diesmal nicht so viele Bilder (aber sie haben Text) ich hoffe sie gefallen trotzdem.

PMDD #17

pmdd17logo-2

Gestern war es wieder soweit. Es wurde mal wieder zum PMDD aufgerufen. Ich spar mir jetzt die Erklärung, weil entweder liest du diesen Post, weil du selbst teilgenommen hast, oder du liest diesen Post, weil du eh öfter meinen Blog liest und daher schon weisst, was der PMDD ist.

Organisiert wurde das Ganze dieses Mal von Seelenstreusel, die jetzt die ganzen Posts zusammensammeln darf. Vielen Dank dafür. Wer also wissen möchte, was es mit dem PMMD auf sich hat, findet dort auch alle nötigen Informationen.

Ich möchte heute nicht nur Bilder da lassen. Denn:

viel spannendes ist nicht geplant

War zwar meine vorgestrige Aussage auf FB als Manu gefragt hat wer teilnimmt.

Aber hey einiges wird dann doch spannend, weil man zwei Kinder dabei hat oder so.

Auf jeden Fall hatte mein Tag mit Behördengängen zu tun. Denn ich bin jetzt schon seit 5 Jahren hier in der Schweiz (und was für Veränderungen in den 5 Jahren stattgefunden haben so von mit gutem Job und Freund zu verheiratet mit zwei Kindern und ohne geldbringenden Job).

Aber 5 Jahre heisst auch, dass meine Aufenthaltsbewilligung abläuft und ich jetzt eine Niederlassungsbewilligung bekommen darf. Zumindest die zeitlichen Voraussetzungen sind gegeben. Sie wollen das ganze prüfen und brauchen dafür Informationen von den Wohngemeinden in denen ich die letzten drei Jahre gewohnt habe.

Durch meinen fröhlichen Umzugswahn vergangenes Jahr (ich sollte noch einen Rückblick schreiben, das Jahr hatte es in sich) sind das drei Gemeinden die ich abklappern darf. Das meiste kann man zwar online bestellen, aber das andere eben nicht. Oder doch?

Aber gut, es wird Zeit für Bilder. Erwartet bitte keine gute Qualität, das ist bei so einem Tag nicht wirklich drin. Teils ist die Unschärfe auch beabsichtigt weil halt.

Read More

Picture My Day Day #16

pmdd16Am Mittwoch war Picture My Day Day. Der 16. in der Runde. Die letzten Male habe ich ausgesetzt. Einmal war ich im Urlaub und hätte erst später bloggen können und einmal hats einfach so nicht gepasst. Aber diesmal fand ich das Datum nett, auch wenn ich wusste, dass ich nicht am Tag selbst bloggen können würde. So ohne richtigen Rechner mache ich das nicht gerne, schliesslich möchte ich die Bilder doch ordentlich anschauen und bearbeiten können, bevor sie online kommen.

Also: Die Organisation war bei der Chaosmacherin die dort auch sehr gut erklärt worum es dabei geht und deswegen sag ich nur soviel: Blogger, Twitterer, Instagramler und Ähnliches dokumentieren ihren Tag bildlich und veröffentlichen das. Völlig unabhängig davon, was an diesem Tag so geschehen sollte. Alltag, was Besonderes, Urlaub etc.

Ich fan den 1. Oktober toll als Datum, weil wir da in unsere neue Wohnung einziehen sollten. Ich wollte mich aber an dem Tag nicht mit der grossen Kamera abmühen und deswegen gibt es grottige Blitzbilder aus meiner kleinen Knipse. Also absolut nichts hochwertiges erwarten. ;). Eigentlich hatte ich gehofft zu zeigen, wie sich die Räume füllen, aber der Hauptumzug fand dann doch schon am 30. September statt. Und so also doch ein bisschen anders. Aber immerhin ist so der erste Tag in der neuen Wohnung dokumentiert.

 

 

Picture my Day Day #14

1766__500x_joinpmdd3

Und es war mal wieder soweit. Am 4. Oktober war Picture my Day Day. Hätte Katrin nicht auf FB nochmal erinnert hätte ich es glatt vergessen. Auch war ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt mitmache, weil ich ja wegfahren würde und nicht posten könnte, aber man kann das ja auch nachholen. Organisation war diesmal beim Regenbogenzebra. Huld und Jubel.

Fotografisch diesmal nicht sehr wertvoll, aber mein Tagesablauf hat sich in letzter Zeit ja doch etwas geändert und so ist nicht alles das gleiche wie bei den letzten Malen. Leider aber nicht der ganze Tag, weil ich ja dann weggefahren bin und die Kamera dann ganz geschickt in irgendeiner Tasche gelandet ist, wo ich nicht mehr dran gekommen bin.

Aber hier also ein paar Bilder zum Tag.

 

Picture my Day Day Nr. 10

 

Der Picture My Day Day geht in die zehnte Runde. Diesmal war die Chaosmacherin die Organisatorin. Ich bin zum dritten Mal dabei. Prinzip ist: jede Menge Leute, die ein Blog haben sind dazu aufgerufen an einem bestimmten Tag den Tag in Bildern festzuhalten.

Es ist kein fotografischer Anspruch dabei es darf auch mit Schlaufon oder Miniknipse mitgemacht werden. Es soll also einen Einblick in einen Tag eines Bloggers gegeben werden.Und dieser Tag war gestern.

Bei mir war das also ein ganz normaler Arbeitstag an dem ich auch nix geplant hatte und dann hab ich noch nichtmal was im Labor gemacht sondern öde Berichte geschrieben und Produkregistrierungen gemacht. Und auch der Abend war nicht sonderlich spannend.

Fotografiert habe ich mit der Canon EOS 60 D von Scotty, weil meine gerade in der Wartung ist. Dazu habe ich alles mit der 50 mm Festbrennweite fotografiert *faul*

 

 

Picture My Day Day #9

Es war schon wieder so weit. Manu hat mich wieder eingeladen und nachdem ja eh Stammtisch war, dachte ich mir ich mache mit, da ich sicherlich eh die Kamera dabei hab. Also nochmal: Picture My Day Day beinhaltet, dass Blogger sinnlos ihren Tagesablauf mit der Kamera festhalten. Die Organisation bleibt immer an jemand anderen hängen und diesmal war es Owley.

Hier nun also die Bilder rund um meinen Ausflug nach Konstanz. Ich stelle immer fest, dass ich irgendwie dann doch ins Hudeln komm, wenn andere dabei sind und mir nicht soviel Mühe gebe beim Fotografieren. Und das obwohl ich Leute dabei hatte, die dafür vermutlich schon Verständnis hätten. Aber es sind doch ein paar geworden.

Picture My Day Day (#8 aber für mich dann doch der erste oder so)

Manu hat mich eingeladen. Picture my Day Day. Wasn das für ein Mist? Erklärung gabs dann über Facebook. Ich war mir zunächst nicht sicher ob ich teilnehme, denn unser Plan für den Tag war so gut wie nonexistent. Ausserdem mache ich ja eh immer Picture my Day mit meinem/unserem 365 Projekt. Aber gut, wenn es Leute gibt, die mehr vom Tag sehen wollen als ein einzelnes Bild und auch noch mehr sehen wollen, dann geht das ja. Ich hab ja eh meistens eine Kamera griffbereit, dann kann man ja auch mal fotografieren, wie die Katzis aufs Futter warten und wie meine Spülmaschine beim Ausräumen aussieht. Der Tag an sich war jetzt nicht sooo besonders. Ich hab halt mal den Tisch aufgeräumt und beim Essen die Sachen mal schön hingestellt. Und es gab was alkoholisches zu trinken 😉

Weil ich grad eh geübt bin, habe ich die Bilder nochmal zusammengestellt wie im Jahresrückblick. Klick aufs Bild machts gross.

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr. 🙂

Loading...
X