Tag: Urlaub

Urlaubsbericht Teil 4 mit alles für die Katz

28.07. Schwimmen

Es bleibt erstmal langweilig. Denn es regnet noch immer. Das heisst: ab ins Schwimmbad. Das ist zum Glück recht nahe und hat für uns alles was wir brauchen. Wasser.

Nein, es hat sogar ein taugliches Kinderbecken mit kleinem Blubberzeugs. Ein kleines Aussenbecken (für das es zu kalt ist) und im Spassbecken hat es einen kleinen Strömungsbereich. Das Frühlingsmädchen lässt sich inzwischen gut die Schwimmflügel anlegen und hat sichtlich spass. Auch das Herbstmädchen ist begeistert. Und zu zweit kann man auch die eigentlich noch dringend nötige 1zu1 Betreuung bieten.

Als wir vom Kinderbecken ins grössere wechseln werde ich (ich hab das Herbstmädchen ohne Schwimmhilfen) angesprochen, dass ein Bademeister etwas von mir will. Er erklärt mir, dass es bei ihnen Pflicht ist, dass die Kinder Schwimmhilfen haben. Freundlicherweise reicht er mir dann auch einen Babyschwimmreifen in den ich das Herbstmädchen setze. Das ist lustig, auch wenn sie erstmal versucht in den Reifen zu beissen. Aber so können wir auch mal durch den Strömungskanal.

Lange dauert es nicht und so sind wir dann auch recht schnell wieder draussen. Noch ein paar Sachen einkaufen, die wir gestern vergessen haben und dann gehts auch wieder zurück.

Bilder gibt es entsprechend auch wenig. Ich nutze ein paar Sonnenstrahlen für Dekofotos Friesland280715-1

Und die grosse Katze (Mutter von dem kleinen Frechdachs aus dem gestrigen Beitrag) ist so nett sich als Fotomodell zur Verfügung zu stellen.

Friesland280715-2Und weil es heute der 15. ist und sich hier ein Katzenbild befindet, darf der Beitrag zu Jaelle. Sie sammelt zweimal im Monat Katzenbilder.

alles_fuer_die_katz_logo_120x1201

 

Urlaubsbericht Teil3

Schlaf ist überbewertet. Mittagsschlaf anscheinend. Führt dazu, dass Frühlingsmädchen um 18:00 umfallen um dann um 4:30(?) wach zu sein. So tagwach.

Aber gut.

Reisebericht

27.07.2015 Drachten

davon gibt es keine Bilder.

Denn es regnet den ganzen Tag.

Friesland270715-1Weil wir aber eh einkaufen müssen und der Tripptrapp von unseren Gastgebern kein Babyset hat, beschliessen wir in eine der beiden grösseren Städte zu fahren. Drachten. Das kenne ich noch aus der Zeit als meine Oma noch in Friesland gewohnt hat. Wirklich auskennen tu ich mich trotzdem nicht, denn dort war ich quasi noch Pre-Führerschein.

Wir stapfen also bei strömenden Regen durch die Stadt und das Frühlingsmädchen möchte unbedingt den grossen Schirm haben. Blöderweise habe ich unseren Kinderschirm vergessen und im Haus übersehen, dass es dort einen gegeben hätte (was ich natürlich erst am letzten Tag festgestellt habe). Spontan finden wir sowas natürlich nicht und kaufen daher (mal wieder) einen Knirps.

Weil es aber nicht nur regnet sondern auch weht hat das Frühlingsmädchen ganz schön zu kämpfen. Wir gehen noch zur HEMA Babyklamotten kaufen. weil das Herbstmädchen noch kurz vor dem Urlaub einen Wachstumsschub hatte und meine Quelle so langsam in Bedrängnis gerät. Aber ganz so schlimm ist es nicht. Wir holen nur zwei Bodys. Ich gucke auch noch nach UV-Schutzkleidung, die aber prompt schon ausverkauft war. Dabei hätte es sogar ein Angebot für 8 Euro gehabt. Da wäre es mir egal gewesen wie gegendert das Teil gewesen wäre. (vermutlich extrem, es stand ja auch “rosa und blau” am leeren Fach.

Also gut. Weiter zum Mediamarkt zwecks Zahnbürsten und AH zwecks Lebensmittel und Drogerie zwecks Windeln. So langsam haben wir alle genug vom Regen, haben auch Hunger und wollen wieder zurück. Wir suchen noch in der Innenstadt nach einem Babyladen, doch die Adresse die Google ausspuckt gibt uns keinen entsprechenden Laden. Also weiter suchen. Etwas weiter draussen finden wir das Gesuchte.

Ich springe schnell rein und finde zum Glück auch schnell den gewünschten Hängestuhl. Den kann man leicht an jeden Tisch montieren und der bleibt nach dem Urlaub einfach im Auto. Leider habe ich den Wunsch nach UV-Schutzkleidung im Regen vergessen und gucke dort nicht nochmal.

Wir fahren also zurück ins Haus.

Die Jungkatze testet wie weit sie auf den Tisch kommen kann um unser Essen zu naschen (nach dem Bild war schluss):

Friesland270715-2

Das Herbstmädchen testet das vorhandene Spielzeug auf Geschmack:

Friesland270715-3Ich fotografiere Stilleben:

Friesland270715-4Und das Katzi setzt sich nochmal in Pose:

Friesland270715-5Keine Angst, es wird schon noch spannender. Morgen dann mehr, wenn ich vielleicht doch ein bisschen Schlaf abbekommen habe.

Urlaubsbericht Teil 2

26.07. Anfahrt Teil 2

Nach Frühstück und ausgiebigen Duschen im Hotel geht es weiter Richtung Niederlande. Die Kinder machen oh wunder noch einmal brav mit. Geschickterweise liegt das Haus meiner Schwester nahezu auf dem Weg und wir kommen dann auch noch günstig genau zur “Wir bräuchten eigentlich dringend eine Pause zum Mittagessen”-Zeit dort an.

Nur es ist niemand da.

Wir machen ein Bild vom Haus: Friesland260715-1

und schicken es per Messenger.

Dann kapern wir den Garten, denn das Herbstmädchen hat kurz vor Ankunft die Windel gefüllt. Noch während wir am Popoputzen sind kommt meine Nichte in den Garten gesprungen.

Wir bekommen etwas zu essen und fahren natürlich später als geplant weiter. Auch weil wir noch die Möglichkeit nutzen dort einzukaufen, wo uns jemand sagen kann welcher Laden am Sonntag offen hat. Ausser dass der zuerst genannte Laden dann doch nicht offen hatte.

Nach weiteren zwei Stunden, von denen nur die letzte ein bisschen gequengelt wurde, sind wir am Ziel.

Wir bekommen eine kleine Tour durch das Haus von der Schwägerin der Eigentümerin. Die Tiere werden kurz gezeigt, ansonsten liegt für uns eine Mappe mit Informationen bereit. Dann sind wir alleine. Naja alleine mit eine kleinen Aquarium, einem Hamster (von dem ich vorher nichts wusste), einem kleinen Terrier, einem Chihuahua, zwei Ragdollkatzen, zwei Kaninchen und einem Chinchilla.

Aber gut, wir haben Informationen was wir mit den Tieren machen müssen, wir kochen zum ersten Mal seit langem auf einem Gasherd und gehen dann auch schon relativ schnell ins Bett. Nur das Scotty noch den obligatorischen “nach Mittagsschlaf muss das Frühlingskind abends noch einen Spaziergang machen um einzuschlafen” Spaziergang macht. Den Rest sehen wir dann morgen.

 

Weitere Bilder von diesem Tag gibt es dann im Monatsrückblick, weil da sind überall Kinder drauf.

Urlaubsbericht Teil1

so, ich sollte jetzt wohl ein paar Tage kein Problem haben, mir ein Thema zu überlegen. Ich werde einfach ein bisschen was von unserem Urlaub erzählen.

25. Juli – Anfahrt Teil 1

Nachdem bei der letzten Fahrt in die Niederlande zu Ostern eher schlechte Erfahrungen im Bezug auf die Kooperation von den Kindern übrig geblieben sind, haben wir beschlossen dieses Mal die Fahrt in zwei hoffentlich erträgliche Stücke zu teilen.

Das Packen im Vorfeld gestaltete sich übrigens schwierig, vor allem deswegen, weil der Kater zwar unbedingt im Koffer liegen wollte aber bei jeder Annäherung natürlich panisch die Flucht ergreifen musste:

Friesland250715-1

Aber gut, ich kann nicht ständig Rücksicht auf das arme Kerlchen nehmen und irgendwann haben wir es tatsächlich geschafft. Natürlich nicht wie geplant am Freitag sondern erst am Samstag selbst. Aber da wir ja nur 5 h fahren würden, war das ja auch nicht so tragisch.

Die gewünschte Ankuftzeit von 18:00 haben wir natürlich nicht erreicht. Immerhin haben die Kinder relativ gut mitgemacht indem sie erstmal geschlafen haben.

Im Hotel angekommen stellen wir fest: “Konferenzhotel” heisst nicht zwingend, dass die dann auch sowas wie ein Restaurant dabei haben. Also ab in die Innenstadt von Limburg an der Lahn.

Friesland250715-2Trotz schlafen im Auto sind beide Kinder in einem Status zwischen Müde und aufgekratzt. Also recht anstrengend. Und weil das Wetter nicht so toll ist, können uns die Restaurants leider keinen Platz bieten. Der Italiener der noch etwas für uns frei hat muss der schlechteste der Stadt sein. Meine Gnocci sind völlig übersalzen und scharf ohne Geschmack und die Lasagne schmeckt nach nichts. Ziemlich doof für die Kinder, die entsprechend dann auch nicht allzuviel essen.

Wir gehen also nahezu hungrig zurück zum Hotel. Es sind ca. 2 km, die aber am Fluss entlang führen und so recht nett aussehen. Immerhin ist das Hotel gut auf uns vorbereitet und hat wie gewünscht ein Babybett ins Zimmer gestellt, in das wir das unterwegs eingeschlafene Frühlingsmädchen legen. Auch das Herbstmädchen hat die Augen unterwegs zugeklappt und schläft nach kürzester Zeit wieder ein.

 

noch mehr Urlaubsmontagsherzen (208)

moherzWeil ich momentan versuche immer “neue” Herzen zu finden und sie nicht aus dem Archiv holen möchte, gibt es diesmal einen Schwung Herzen aus meinem Urlaubshaus. Das hat soviel Herz, dass ich nach Erdgeschoss und Garten genug hatte und keine Zeit mehr hatte die im Obergeschoss auch noch zu fotografieren. Mein Urlaub war übrigens im niederländischen Friesland für die, die die “Herzchenflagge” (es sind Seerosenblätter) nicht zuordnen konnten. Wir haben für eine Woche auf das Haus und die Tiere einer Bekannten aufgepasst. Und sie hatte wirklich wirklich viele Herzen in ihrem Haus zur (liebevollen) Dekoration. So konnte ich mich austoben. Eines stammt von der Insel Schiermonnikoog, die wir auch noch besucht haben.

Frau Waldspecht sammelt die Herzen. Sie sind überall.

Montagsherzcollage

Urlaubiges Montagsherz (207)

moherzIch bin aus meinem Urlaub zurück und bringe viele Herzen mit. Heute aber nur kurz. Naaa wer erkennt wo ich meinen Urlaub verbracht habe?

Montagsherz-6947

vielleicht noch ein zweites Bild?

Montagsherz-6946Auf jeden Fall herzlich dort.

Frau Waldspecht sammelt jeden Montag die Herzen.

Edit: um auch für die Nicht-Niederländer die Erklärung zu liefern, warum die “Herzen” unten keine Spitze haben.

Es sind keine Herzen, sondern Seerosenblätter. Ah well. für mich waren es immer Herzen (auch wenn ich wusste, dass es keine sind. Seerosenblätter sind doch nicht rot 😉 )

Protected: Kinderupdate 25/7

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Protected: Gaaanz viele Bilder

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Ostern? oder doch Weihnachten?

th_phchiu135

Ich versuche jetzt einfach mal den Winter damit zu vertreiben, dass ich Weihnachtsbilder hier präsentiere :). Hier ist es im Moment nämlich so grau und trüb, dass man kaum etwas anderes machen kann, als am Rechner zu sitzen und zum Beispiel Bilder zu bearbeiten. Und inzwischen habe ich es geschafft dann doch bis zum Winter zu kommen. Bald gibts dann auch die schon erfragten Weihnachtsbilder.

Aber vor Weihnachten haben wir unseren (vermutlich vorläufig) letzten Urlaub zu zweit gehabt. Uns war nach entweder nochmal in die Sonne oder vielleicht doch nicht. Leider gab es auf den eigentlich geplanten Canarischen Inseln kein passendes Angebot, weil wir aus diversesten Gründen nicht die ganze Woche Urlaub machen konnten. Letztendlich haben wir uns dafür entschieden doch nicht zu weit weg zu gehen und uns für einen Wellness Urlaub in Österreich entschieden.

Ziel wurde also das Kleinwalsertal. Angeblich das Tal mit den meisten Sonnenstunden. Werbebilder mit strahlend blauem Himmel und Schneeeee machten das Ganze schon attraktiv. Es sollte dort auch Winterwanderwege geben, damit wir nicht nur in der Sauna rumhängen müssten.

Sonne gab es nur sehr wenig. Dafür aber um so mehr Schnee. Das hat uns nicht davon abgehalten jeden Tag einen Teil der Wanderwege zu gehen (selbstverständlich auch ein paar Caches anzugehen) und uns anschliessend in der Sauna wieder aufzuwärmen. Jeder von uns hat sich dann auch noch eine angenehme Massage zukommen lassen. Herrlich entspannend.

Der viele Schnee sorgte sogar dafür, dass ein paar Skilifte den Saisonstart vorgezogen haben und Scotty dann doch noch Skifahren wollte. Es gibt dort ein Skigebiet dass Grenzübergreifend liegt. Scotty holte sich auf “unserer” Seite die Ausrüstung und ich fuhr einmal aussenrum auf die andere Seite um ihn dort wieder zu treffen und einen weiteren Wanderweg in Angriff zu nehmen. Geschickterweise war der Wanderweg nicht erreichbar und so trafen wir uns nur zum Essen, Scotty fuhr noch eine Piste, aber es reichte ihm dann auch bald, weil er dann doch einmal weggerutscht war und er seine Schulter leicht gezerrt hatte. Stattdessen sind wir also auf einen der bekannteren Weihnachtsmärkte (Bad Hindelang) und haben uns dort noch ein bisschen vergnügt.

Der Urlaub war damit dann auch schon fast vorbei und in der Lobby des Hotels habe ich dann noch ein bisschen Deko fotografiert.

Urlaub 2012

icon56a

Und wieder kommt ein Schwung Bilder 🙂 jaa, ich schaff es noch. Wahrscheinlich langweil ich schon alle mit zuvielen Bildern. Aber ok. Ist mir egal. Ich will aufgeräumt haben und anschliessend die Bilder wieder zeitnah bearbeiten. Ich blockier mich nämlich meist selbst mit dem Zeitnah, weil ich ja eigentlich erst die alten bearbeitet haben möchte. Das einzige was ich zeitnah hinbekomme ist mein 365 Projekt, aber das ist ja auch immer nur ein Bild.

Aber jetzt mal zum Urlaub.

Mein Urlaub 2012 war zweigeteilt. Und natürlich zu kurz und nicht mal an einem spannenden weit entfernt liegenden Ort.

Die erste Hälfte waren ein paar extrem entspannte Tage auf dem Lindleshof mit Usern in der fränkischen Pampa. Die Bilder finden sich in der Forumsgalerie. Abhängen am/im Pool, ein bisschen im Wald spazieren gehen, ein bisschen Cachen, Reiten. Echt super das Ganze.

Anschliessend ging es in die Niederlande, der Hauptgrund war das Roxette-Konzert in Amsterdam, wo die Heineken Halle angeblich die Halle mit der besten Akustik für Rock/Pop Konzerte ist. Es war schon ein ziemlicher Nostalgietrip mit meiner Schwester in den vorderen Reihen zu stehen und die alten Songs zu bejubeln, auch wenn es recht wenig Unterschied zum Konzert im Herbst in Zürich gab, und nachdem sie selbst zugeben, dass sie sich auf die alten Songs focussieren ist es vermutlich auch nicht wirklich nötig, in der näheren Zeit nochmal hinzugehen.

Um die Zeit dort noch etwas zu verlängern habe ich einen weiteren Grund gefunden gehabt um dort eine ganze Woche zu verbringen. Eine Woche später hatte ich einen Foto-Workshop im Zoo in Rotterdam. Darüber habe ich schon hier berichtet.

Unser erster Ausflug führte auf die Bataviawerft. Die habe ich schon als Kind regelmässig besucht, als man dort die Batavia nachgebaut hat. Diese ist schon länger fertig und liegt dort zeitweise vor Anker. Man kann sie sich also ansehen. Als neues Projekt wird dort nun ein weiteres grosses Schiff nachgebaut die “7 Provincien”. Wir nutzten die Chance dann auch dort in der Nähe noch ein paar Caches zu heben und uns eine seltsame Skulptur von nahen anzusehen.

Der nächste Ausflug ging nach Deutschland. Nachdem meine Schwester nun so nahe an der Grenze wohnt, sind wir für einen Tag nach Münster gefahren. Dort durch die Stadt geschlendert und dann in den botanischen Garten. Auch hier ein bisschen gecached.

Nachdem ich ja doch ein grosser Achterbahn-Fan bin fuhren wir auch zum grössten Vergnügungspark “Efteling” dieses ist als Märchenpark gestartet und das merkt man ihm an.

Die letzten Tage haben wir dann im Westen des Landes verbracht. Gemütlich nach Scheveningen und Delft. Am Samstag dann der Workshop und am Sonntag wieder zurück in die Schweiz.

Ach ja Bilder genau. Hier:

 

 

Loading...
X